Vom Weinliebhaber zum Weinbauern

Wir haben keine lange Tradition im Weinbau, aber im Weintrinken. Die Begegnung mit Christine und Manfred Rothe, Biowinzer in Nordheim am Main, führte dazu, dass wir auf unsere „alten” Tage noch mal etwas ganz neues angefangen haben. Von Haus aus waren wir Informatiker und Museumsleiterin (www.industriemuseum-lauf.de). Mit viel Begeisterung und Liebe zum Wein erfüllen wir uns den Wunsch, eigenen Wein zu keltern. Wir bauen unsere Trauben im Einklang von Natur und Genuss an. Unser Wein soll einfach genussreich sein.

v.l.: Christine Rothe, Roman Kubli, Renate Kubli, Manfred Rothe

Die Winzer und ihre „Lehrlinge”

Renate Kubli mit Irmgard

Man ist (fast) nie zu alt für den Weinberg.

Seit etwas mehr als einem Jahr arbeiten wir im Weinberg mit. Vom Rebschnitt, übers Ausbrechen, Einstecken und allen anderen Arbeiten, bis hin zur Weinlese haben wir schon alles mitgemacht, sogar eine teilweise Neuanpflanzung nach Frostschäden.

Beschreibung eines Klons

Pflanzenpass

Nachpflanzen des Klons

Nachpflanzung

Roman Kubli im Steinbruch

Nordheims steilster Weinberg

Zur Zeit bewirtschaften wir 1,5 ha, verteilt auf sechs kleine Rebhänge.

Bisher ist alles etwas improvisiert, so können wir mit Fug und Recht behaupten, jede unserer Flaschen persönlich bearbeitet zu haben, schließlich kleben wir (noch) die Etiketten von Hand auf. Das soll sich jedoch im nächsten Jahr ändern, was sich aber nicht ändern wird, ist die Handlese der Trauben. Sie bürgt für die Qualität des Weines, faule Trauben werden aussortiert und Junikäfer gerettet. Qualität ist unser Ziel nicht Quantität!

Im Moment bauen wir folgende Rebsorten an: Müller-Thurgau, Bacchus, Schwarzriesling und Spätburgunder. Spätburgunder und Schwarzriesling liegen noch in zwei 500l Holzfässern und in zwei Barriques zu je 225l. Die Rotweine werden frühestens im Winter 2013 gefüllt. Bisherige Verkostungen sind sehr vielversprechend.

Sehen Sie hier, welche Weine Sie bei uns genießen können.